Taufe: Menükarten und Programmhefte

Auch Karten für das Menü und Kirchenhefte mit dem Ablauf der Taufe gehören zu meinem Repertoire und werden gerne mitbestellt, damit alle Drucksachen beim Fest ein einheitliches Erscheinungsbild haben.

Hier die Menükarten und Programmheftchen für die Taufe einer süßen Prinzessin:

Menükarten
Menükarten in Grün, Rosa und Gelb mit Lebensbaum
Kirchenprogramm
Programmhefte mit dem kirchlichen Ablauf der Taufe

 

Advertisements

2018 – Ein erster Rückblick

Nach dem intensiven Blog-Adventkalender letztes Jahr, brauchte ich heuer erst einmal eine Pause. In dieser Zeit habe ich auch Instagram entdeckt und für mich ausprobiert. Mir hats gleich so getaugt, so dass ich heuer intensiv dort online war und hier nichts gezeigt habe. ABER:

Ich habe viel illustriert…

… habe einen Aquarellkurs besucht…

… und auch viele besondere Karten für Geburtstage, Taufen und Hochzeiten erstellt!

 

Gearbeitet wurde also genug, gezeigt wurde nur wenig 😉


ILLUSTRATIONEN ONLINE KAUFEN:

Einige meiner Illustrationen gibt es als T-Shirts, Pullis, Taschen, Tassen und mehr in meinem eigenen Shop zu erstehen: https://shop.spreadshirt.at/kolibridesign/

Wer noch ein besonderes Geschenk für seine Liebsten sucht wird hier sicher fündig. Mit dem Design-Tool kann man auch selbst noch kreativ werden und die Produkte personalisieren! 🙂


 

Und wer sich mal auf Instagram umschauen möchte, ist ganz herzlich Willkommen:
https://www.instagram.com/koestlich_amuesiert/

 

Foto-Leporello

Adventkalenderchallenge Tag 20: Selbstgemachtes Mini-Fotoalbum in Leporello-Form

leporello_titel.jpg

Ihr benötigt dazu: 

+ 3 Blatt schwarzes Tonpapier, A4
+ 2 Stück Musterkarton, 125 x 148 mm
+ Stoffband ca. 60 cm lang
+ 6 Stück gemustertes Papier, 12 x 14 cm
+ 6 schöne Fotos
+ die üblichen Verdächtigen wie Schere, Klebstoff, Fotokleber, Lineal,…
+ und etwas passendes Dekomaterial, wie Knöpfe, Aufkleber, kleine Schildchen, Musterklammern,…

leporello_basteln.jpg

Das schwarze Papier schneidet ihr auf A5-Breite ab, nämlich auf 148mm. Die Länge von 297 mm belasst ihr. Dann faltet ihr das Papier zick-zack-förmig bei 125 mm.
Es bleibt ein kleiner Rest von ca. 5 cm Breite. An diesem klebt ihr die drei Bögen zusammen. Ganz außen könnt ihr diese 5 cm abschneiden. Ihr habt jetzt 6 einzelne Flächen auf der Vorderseite.

Auf diese Flächen klebt ihr die Musterpapiere von 12 x 14 cm. Sie dienen als farbiger Hintergrund für die Fotos.

leporello_aussen.jpg

Auf den beiden äußersten Flächen klebt ihr auf die Rückseite den Musterkarton von 125 x 128mm. Auf der Vorderseite befestigt ihr außerdem das Stoffband unterhalb des Kartons. Damit wird der Leporello später verschlossen.

leporello_detail1.jpg

Dann könnt ihr den Leporello mit euren Fotos und kleinen Verzierungen schmücken. In meinem Beispiel gibt es eine kleine Wald-Geschichte dazu, die die Reihenfolge der Fotos bestimmt.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

 

 

Weihnachtskarten

Adventkalenderchallenge Tag 8: Noch ist es nicht zu spät um Weihnachtskarten selbst zu basteln und zu schreiben! Hier ein ganz simples Beispiel mit großer Wirkung:

weihnachtskarte_01.jpg

Die Klappkarten sind von außen sehr schlicht gestaltet und eröffnen ihre Besonderheit erst beim Auffalten. Dann klappt nämlich ein Christbaum oder ein Geschenkturm in der Mitte auf.

Ihr braucht zum Nachbasteln der Christbaum-Karte:
+ farbiges Papier – rot oder grün, A5, einmal gefaltet (außen)
+ weißes Papier, A5, einmal gefaltet (innen)

+ Klebestift
+ Wellenschere
+ Stern-Stanzer
+ Lackstift in Gold oder Silber

Nehmt das weiße Blatt und faltet es einmal in der Mitte, so dass eine Karte entsteht.
Diese Karte wird folgendermaßen mit der Wellenschere eingeschnitten:

Schnitt-Markierung
Schneiden und Falten
Weihnachtskarte basteln
Mit der Wellenschere drei schräge Schnitte in das weiße Papier schneiden.

Es entstehen drei Ebenen des Christbaumes – faltet diese Teile einmal nach schräg nach oben, wie auf dem Bild gezeigt – Die drei Bereiche müssen sich dabei etwas überschneiden, daher müsst ihr die Falze schief machen (siehe Skizze).

Hier seht ihr auch schon, wie ich das farbige Papier verziere – ganz schlicht mit einem ausgestanzten Stern an der unteren Ecke.

20171207_110916
Die Christbäumchen mit Gold- und Silberstiften verzieren

Das weiße Papier wird dann mit wenigen Klebepunkten in die farbige Karte geklebt. Achte dabei darauf, dass der Christbaum selbst nicht angeklebt wird – er muss sich frei bewegen können.

20171207_110936
Christbäume ins Innere der Karte gefaltet

So sieht eure fertige Karte dann aus – jetzt könnt ihr die Karte nach Belieben noch ausschmücken!


 

Die Geschenke lassen sich natürlich auch aufwändiger mit Schleifen und Papieren gestalten, ein paar Beispiele dazu seht ihr in diesem Blogeintrag: Pop-up-Karte // Berge von Geschenken

Pop-Up-Karte mit Geschenken
Überraschung beim Öffnen

Und auch die Tannenbäumchen-Karten lassen sich nach Belieben verzieren und ausschmücken, wie ihr hier seht: Pop-up-Karte // Tannenbaum

Pop-Up-Karte mit Christbaum
Außen gibt ein kleines Tannenbäumchen schon einen Hinweis auf das Innenleben

Viel Spaß beim Basteln und Kartenverschicken!
Wir lesen uns morgen wieder zum 9. Kästchen unserer Adventkalenderchallenge!


 

 

 

Akkordeonkarte „Schlüssel zur Zeit“

Akkordeonkarte zum Geburtstag in Grau- und Blautönen, geschlossen ca. 10 x 10 cm

Die Zeit vergeht und der nächste Geburtstag steht schon wieder vor der Tür. Da ist es natürlich gut, wenn man den passenden Schlüssel dabei hat, um ihn reinzulassen…

Geburtstagskarte
Eine besondere Geburtstagskarte
Akkordeonkarte, Geburtstag
Akkordeonkarte: Details außen
Akkordeonkarte, Geburtstag
Aufgefaltet: Platz für die persönliche Botschaft