Weihnachtskarten mit Naturmaterialien

Diese Weihnachtskarten habe ich vor einigen Jahren das erste Mal gebastelt und immer noch zählen sie zu meinen Favoriten!

Weihnachtskarten mit Moos
Moos als Miniatur-Bäumchen

ZUBEREITUNG:
Manche Moosarten sehen aus wie Miniatur-Tannenbäumchen. Diese werden einzeln gerupft und gepresst. Für die schneebedeckten Hügel verwende ich drei bis vier Lagen dünnes Kopierpapier. Die gerissene Kante sehen aus wie weicher Schnee. Zwischen die einzelnen Papierlagen kommen dann die Moosbäumchen. Die großen in den Vordergrund, die kleinen in den Hintergrund. Dunkelblauer Tonkarton gibt noch einen stimmungsvollen Himmel ab, der mit dem einen oder anderen Glitzersternchen beklebt werden darf.
Besonders Passpartout-Karten finde ich recht passend und ein paar goldene Akzente, wie eine Bordüre und ein Glückwunschtext runden den Rahmen noch ab.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Und jetzt noch ein wenig Werbung: Diese und noch mehr Weihnachtskarten gibt es im Nischenladen, Steyr und am 20. Dezember am örtlichen Weihnachtsmarkt zu kaufen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s