Anleitung Akkordeonkarte

Da ich bereits mehrfach Anfragen für eine Akkordeonkarten-Anleitung erhalten habe,  habe ich mich jetzt dazu gesetzt und eine geschrieben. Ich hoffe, sie ist einigermaßen verständlich und ihr kommt mit dem Falzen zurecht. Es ist gar nicht schwer. Nur schwer grafisch darzustellen 🙂

Einfach hier downloaden und nachbasteln:

Download „Anleitung Akkordeonkarte“ als PDF

Akkordeonkarte aufgefaltet
Akkordeonkarte aufgefaltet
Akkordeonkarte geschloßen
Außenseite, gefaltet

Advertisements

8 Gedanken zu “Anleitung Akkordeonkarte

  1. kinderlieb Juli 18, 2014 / 21:48

    Hat dies auf kinderlieb rebloggt und kommentierte:
    Danke für die Anleitung. Die Karte ist genau das was ich gesucht habe für den Rubinhochzeitstag. Dazu noch einen Blumenstrauß/Pflanze und das Fotobuch. 🙂

  2. Galaxystern Januar 15, 2015 / 11:25

    Judith du bist spitze! So schöne Sachen….. Diese Karte habe ich als Taufeinladung für unseren Sohn gemacht und alle waren begeistert. Die andere Faltkarte werde ich für unseren anderen Sohn als Kommunionkarte basteln. Vielen lieben Dank

    • Die Judith Januar 15, 2015 / 11:35

      Oh, vielen lieben Dank für den netten Kommentar! ^^
      Ich freue mich, dass du hier Inspiration gefunden hast und wünsche euch schöne Familienfeiern!

  3. Heidi A. Juli 8, 2015 / 15:45

    Hallo liebe Judith,
    habe gerade deine schöne Anleitung gefunden und werde jetzt erstmal auf deinem Blog stöbern gehen. Da sind ja so schöne Sachen, die entdeckt werden wollen! Vielen Dank dafür-
    liebe Grüße – Heidi A.

    • Die Judith Juli 25, 2015 / 13:00

      Hallo liebe Heidi,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich hoffe, du findest ein paar schöne Inspirationen 🙂
      Liebe Grüße!

  4. Florence Mai 31, 2016 / 07:45

    Liebe Judith
    Deine Anleitungen sind genial! Danke, dass du diese mit anderen teilst.
    Welche Papierstärke nimmst du jeweils für die Falzkarten?
    Ist es zu dick, geht’s nicht zum falten. Ist es zu dünn, hatt die Karte nicht genügend Stabilität…
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    • Die Judith Mai 31, 2016 / 08:18

      Hallo liebe Florence,
      danke für deinen Kommentar! 🙂
      Da die Karten relativ klein sind (Endformat ca. 10 x 10 cm) und ich sie auch noch mit buntem Motivpapier beklebe, darf das „Grund“-Papier schon recht dünn sein. Ich nehme meistens eines um die 100g, das ist etwas stärker als normales Kopierpapier (80 – 90g) aber durch die Mehrlagigkeit dann stabil genug für die Falzkarten.
      Viel Spaß beim Nachbasteln und lieben Gruß zurück aus Österreich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s